Monat: Januar 2021

Datengetriebenes Marketing

Oftmals stellt man in Unternehmen personelle Engpässe und fehlende Tools fest, um evaluierte datengetriebene Prozesse und Aktionen anzustoßen. In manchen Teilbereichen werden Prozesse schon versucht zu automatisieren, das bekannteste Beispiel hierfür ist sicher der Bereich des Newslettermarketings. Der perfekte Ansatz jedem Kunden den richtigen Inhalt zum richtigen Zeitpunkt im passenden Kanal zur Verfügung zu stellen, ist jedoch in vielen Digitalen Einheiten noch Wunschdenken.  Bedürfnisse der Kunden werden oftmals nur im Gießkannenprinzip befriedigt.

Datengetriebenes Marketing ist nur erfolgreich, wenn es ganzheitlich betrieben wird. Dafür bietet der Markt eine Vielzahl an Tools, mit denen Daten aus verschiedenen Quellen gesammelt und gebündelt, analysiert, aufbereitet und genutzt werden können. Diese lassen sich grob in folgende Kernbereiche einteilen:

1. Webanalysetools: z.B. Google Analytics, Google Search Console
2. Social-Media-Listening: Brandwatch, Semrush
3. Marketing Automation Plattformen
4. Customer-Relationship-Management (CRM-Systeme): z.b. SAP Marketing Cloud oder z.b. Salesforce
5. Reporting und Analysetools: nur ein Beispiel ist das DataStudio von Google mit dem sich Berichte wunderbar visuell darstellen lassen
6. Lead Generierung:  z.B. LinkedIn Lead Gen Forms oder Facebook Leads
7. Content Strategie und Creation: z.B. durch ein perfektes Zusammenspiel von Content Creatoren und klassischem Marketing.

In der Fülle dieser Tools wird klar, dass Unternehmen eine zentrale Plattform benötigen, um die Silos aus verschiedenen Abteilungen zu verbannen und ein abteilungsübergreifendes Arbeiten zu ermöglichen. Daten sollten nicht mehr an unterschiedlichen Orten liegen, sondern für alle Systeme, Abteilungen zugänglich sein.
Data Management Platforms (DMPs) können die Lösung sein. Die Technologien sind die „Zentrale für Daten“ und helfen Unternehmen, Informationen aus verschiedenen Quellen zu erheben, zu konsolidieren, zu organisieren und zu analysieren. Eine DMP beinhaltet eine Datenbank und eine Reihe von Funktionen zur Datennutzung.

Die Grundfunktionen sind:
• Datenerhebung und Speicherung aus verschiedenen Datenquellen sowie Klassifikation
• Datenanalyse, Erstellung von Berichten und Visualisierung
• Datensegmentierung etwa für Einteilung in Zielgruppen
• Datenaktivierung
• Datenoptimierung zur kontinuierlichen Aktualisierung der Targeting-Kriterien

Top