Remarketing mit Google AdWords

Remarketing mit Google Adwords !

Anbei ein super interessanter Artikel aus den Google Help Docs, wie man am besten seine Retargeting oder Remarketing Kampagnen mit Google AdWords aufsetzen kann.

Google Remarketing

Remarketing ist eine Funktion der interessenbezogenen Werbung, die auf dem Tab Zielgruppen verfügbar ist. Mithilfe von Remarketing können Sie Personen erreichen, die zuvor Ihre Website besucht haben, und so gezielt relevante Personen mit der richtigen Werbebotschaft ansprechen. Sie präsentieren ihnen Ihre Botschaft, während sie Websites im gesamten Content-Werbenetzwerk von Google besuchen.

Nehmen wir an, Sie verkaufen als Onlinehändler Drucker und TV-Geräte. Mit Remarketing können Sie Personen, die bereits Ihren TV-Bereich besucht haben, Anzeigen für TV-Geräte zeigen, Cross-Selling- oder Up-Selling-Chancen nutzen und Werbung für andere relevante Produkte wie etwa Surroundsound-Systeme oder DVD-Player machen.

So funktioniert’s: Sie fügen einen Code-Abschnitt (das Remarketing-Tag) in Seiten Ihrer Website ein, die den allgemeinen Kategorien entsprechen, die Sie bewerben möchten. Wenn Sie beispielsweise in alle Seiten mit TV-Geräten ein Tag für „TV“ aufnehmen, können Sie später allen Besuchern dieser Seiten relevante TV-Anzeigen zeigen. Weitere Informationen zum Erstellen von Remarketing-Listen

Wer sollte Remarketing nutzen?

Das Instrument des Remarketing fördert den ROI für Werbetreibende aller Art, unabhängig vom Schwerpunkt ihrer Kampagnen (z. B. markenorientiert oder leistungsgesteuert) oder verwendeten Anzeigenformaten.

Werbetreibende im Such-Werbenetzwerk können Remarketing zur Realisierung einer integrierten Kampagnenstrategie einsetzen. Nachdem Sie über suchbezogene Anzeigen Zugriffe auf Ihre Website erzeugt haben, können Sie anschließend bei den Besuchern Ihrer Website Remarketing betreiben, indem Sie ihnen auf Websites im gesamten Content-Werbenetzwerk von Google genau auf ihre Interessen zugeschnittene Anzeigen zeigen.

Durch Kombination Ihrer keywordbezogenen Kampagnen mit Remarketing können Sie höhere Conversion-Raten für Ihre Kampagnen insgesamt erzielen. Möglicherweise haben Sie Keywords, die Sie nicht verwenden, weil sie bisher keine Conversions generiert haben. Sie können nun mithilfe dieser Keywords Traffic auf Ihre Website ziehen und dann Remarketing nutzen, um Conversions bei diesen Nutzern zu realisieren.

Remarketing kann eine strategische Komponente jeder Kampagne bilden, unabhängig davon, ob Sie Verkaufsaktivitäten auf Ihrer Website stimulieren, Anmeldezahlen erhöhen oder Ihre Marken-Awareness aufwerten möchten. Weitere Informationen zu Remarketing

Mit Remarketing können Sie Nutzer erreichen, die Ihre Website besuchen, und für diese beim Surfen durch das Web Anzeigen schalten. Eine Remarketing-Liste enthält die Nutzer, deren Interesse Sie mit einer ansprechenden Botschaft erneut wecken möchten.

Zum Erstellen von Remarketing-Listen müssen Sie den Tab „Zielgruppen“ aktivieren und eine Kampagne einrichten, die das Content-Werbenetzwerk von Google (normalerweise standardmäßig aktiviert) einschließt.

Beispiel

Online-Einkäufer, die neue Laufschuhe suchen, besuchen den beliebten Online-Shop FastSneakers.com, um sich die verschiedenen Modelle anzusehen. Viele Besucher verlassen die Website jedoch wieder, ohne einen Einkauf zu tätigen. FastSneakers.com könnte diese Besucher in eine Liste mit der Bezeichnung „Website-Besucher“ aufnehmen. So könnte FastSneakers.com dann diese potenziellen Käufer beim Surfen auf anderen Websites mit einer ansprechenden Handlungsaufforderung (Call to Action) oder einem verlockenden Angebot erreichen und sie damit zur Rückkehr auf die Shop-Website ermutigen, um einen Einkauf zu tätigen.

Funktionsweise:

Ein kleines Code-Snippet (das Remarketing-Tag) wird beispielsweise auf der Startseite Ihrer Website eingebettet. Dieser Code weist AdWords an, die Besucher in die Liste „Startseiten-Liste“ aufzunehmen, die Sie erstellt haben. Beim Besuch Ihrer Startseite wird das Cookie der entsprechenden Nutzer in die Remarketing-Liste aufgenommen. Nun können Sie eine AdWords-Kampagne erstellen, die Botschaften ausschließlich auf diejenigen Nutzer ausrichtet, die in dieser Liste enthalten sind. Ihre Remarketing-Botschaften werden keinen Nutzern angezeigt, die sich nicht auf der „Startseiten-Liste“ befinden.

Das Remarketing-Tag kann auf jeder Seite Ihrer Website eingebettet werden, nicht nur auf der Startseite. So können Sie Zielgruppen genauer definieren. Betten Sie für jede Remarketing-Liste, die Sie erstellen möchten, ein anderes Code-Snippet ein. Falls Sie die Listen „Startseiten-Besucher“ und „Conversion abgeschlossen“ erstellen möchten, benötigen Sie zwei Code-Snippets: eines für die Startseite und eines für die Conversion-Seite. Weitere Informationen zum Remarketing und zu den Nutzer-Cookies

Es gilt, das richtige Gleichgewicht zwischen sehr detaillierten und breit gefassten Remarketing-Listen zu finden. Detaillierte Listen ermöglichen Ihnen eine gezieltere Ausrichtung Ihrer Botschaft und mit breiter gefassten Listen erzielen Sie mehr Umfang und Volumen. Weitere Informationen zu Strategien für Remarketing-Listen und zum Anpassen Ihrer Anzeigen an diese Listen

 

Sie können Remarketing-Listen aus Kampagnen oder Anzeigengruppen erstellen. Sie können eine solche Liste auch unabhängig davon erstellen und anschließend Ihre Anzeigengruppe auswählen. Klicken Sie auf den entsprechenden Link, um Anleitungen zu erhalten, und führen Sie dann die unten stehenden Schritte aus.

Erstellen einer Liste aus einer Kampagne oder Anzeigengruppe heraus

  1. Klicken Sie auf den Haupt-Tab Kampagnen und anschließend auf den Tab Zielgruppen.
  2. Klicken Sie auf die Schaltfläche Zielgruppen hinzufügen.
  3. Wählen Sie die Anzeigengruppe aus, für die die Zielgruppe übernommen werden soll (Falls Sie diesen Vorgang jetzt nicht durchführen möchten, werden Sie beim Speichern der Liste dazu aufgefordert):
  • Falls Sie den Tab Zielgruppen auf Kampagnenebene aufgerufen haben, können Sie die Anzeigengruppe im Bereich „Eine Anzeigengruppe auswählen“ auswählen.
  • Falls Sie den Tab Zielgruppen aus einer Anzeigengruppe heraus aufgerufen haben, wird diese Gruppe für die Remarketing-Liste ausgewählt.
  1. Klicken Sie im Bereich „Zielgruppen hinzufügen“ auf den Link Remarketing-Listen. Alle bereits erstellten Remarketing-Listen werden angezeigt.
  2. Klicken Sie unten in der Liste mit den Zielgruppen auf den Link Listen erstellen und verwalten. Der Tab Zielgruppeneinstellungen wird geöffnet.

Erstellen einer Liste unabhängig von Kampagnen oder Anzeigengruppen

  1. Klicken Sie links in der Navigationsleiste auf den Link Steuerfeld und Bibliothek.
  2. Klicken Sie auf den Link Zielgruppen.

Führen Sie dann folgende Schritte aus:

  1. Klicken Sie auf das Dropdown-Menü Neue Zielgruppe und wählen Sie die Option Remarketing-Liste aus. Das Steuerfeld „Neue Remarketing-Liste“ wird geöffnet.
  2. Geben Sie in das Feld Remarketing-Listenname einen aussagekräftigen Namen und optional in die entsprechenden Felder eine Beschreibung und die Mitgliedschaftsdauer (standardmäßig 30 Tage) ein.
  3. Aktivieren Sie im Bereich Tags das Optionsfeld Neues Remarketing-Tag erstellen, falls ein neues Tag erstellt werden soll. Sie können auch ein vorhandenes Tag verwenden.
  4. Klicken Sie dann auf Speichern und fortfahren.
  5. Klicken Sie auf Speichern. Falls Sie noch keine Anzeigengruppe ausgewählt haben, werden Sie jetzt dazu aufgefordert.

Kopieren Sie den Tag-Code und fügen Sie ihn auf den entsprechenden Seiten Ihrer Website ein.

Hinweis: Sie können beliebig viele Listen erstellen.

Weitere Informationen zum Überprüfen der Anzahl von Nutzern in einer Liste

Verwenden von angepassten Anzeigen

Ihre Anzeigenstrategie ist genauso wichtig wie Ihre Strategie für die Remarketing-Liste. Wenn Sie beispielsweise Remarketing für Nutzer einsetzen, die den Bereich „Damenoberbekleidung“ auf Ihrer Website besucht haben, hätte eine Anzeige für Damen-Daunenjacken eine höhere Relevanz als eine allgemeine Anzeige.

Eine höhere Relevanz hilft beim Überzeugen potenzieller Kunden eher. Ihre Anzeige sollte in der Regel folgende Eigenschaften aufweisen:

  • Relevant für die Zielgruppe des Marketings
  • Dasselbe Erscheinungsbild wie Ihre Website
  • Ansprechende Handlungsaufforderung (Call to Action)

Wie detailliert soll meine Liste sein ?

Das Zusammenstellen detaillierter Remarketing-Listen ermöglicht das Erstellen besonders relevanter Kampagnen mit Anzeigen, die spezifisch auf die Interessen der Kunden ausgerichtet sind. Beachten Sie jedoch, dass mit der Detailtiefe, in der Sie den Website-Traffic untergliedern, auch Ihr Aufwand bei der Einrichtung von Remarketing-Tags auf der Website und beim Erstellen von benutzerdefinierten Anzeigen steigt. Sie können Website-Kategorien Priorität einräumen, um den Schwerpunkt dieser Bemühungen festzulegen.

Wir empfehlen die Konzentration auf den Bereich der Website mit dem meisten Traffic oder mit dem höchsten Wert für Sie und das Erstellen detaillierter Remarketing-Listen für diesen Bereich sowie das Einrichten allgemeinerer Listen für weniger häufig besuchte Bereiche der Website.

Für eine Einzelhandels-Website kann beispielsweise je Produktkategorie eine Remarketing-Liste eingerichtet werden, wie etwa Elektronik, Möbel und Schmuck. Falls in der Regel hohe Einnahmen für Elektronikprodukte erzielt werden, können sie spezifische Remarketing-Listen für verschiedene Unterkategorien innerhalb dieser Produktgruppe einrichten, wie etwa TV-Geräte, Kameras oder Musikzubehör. Sobald Sie die Effektivität dieser Einstellungen getestet haben, können Sie entscheiden, ob Sie diese auf andere Bereiche der Website übertragen möchten.

Verwenden von Textanzeigen für Remarketing-Listen

Wenn Sie Remarketing im Content-Werbenetzwerk von Google verwenden, können Sie Textanzeigen zum schnellen Erstellen mehrerer Anzeigenvariationen verwenden und die Effektivität der Anzeigen testen.

Das bedeutet, dass Sie detailliertere Remarketing-Listen erstellen können, ohne sich Sorgen machen zu müssen, dass mehr Anzeigen für Ihre Werbung entwickelt werden müssen. Fügen Sie einfach eine neue Textanzeige hinzu, die für Ihre Remarketing-Liste spezifisch ist, und diese wird sogleich in Ihrer Kampagne geschaltet.

Mit Textanzeigen können Sie neue Botschaften für alle Remarketing-Listen testen, um zu sehen, welche am besten funktioniert, bevor Sie teure Banneranzeigen für die Kampagnen entwickeln.