Weihnachten für Ihren Adwords Account mit Checkliste

Das Weihnachtsgeschäft 2015 steht wieder einmal vor der Tür und damit auch eine sehr umsatzstarke Zeit für viele Shopbetreiber und E-Commerce Shops. Wer schon einmal zur Weihnachtszeit Anzeigen über das System von Google AdWords geschalten hat, weiß, wie viel Kosten aber auch wie viel Umsatz bei einer richtigen Accountstrategie dadurch entstehen kann. Mit dieser Checkliste soll es Ihnen etwas leichter fallen, Ihren Account auf den Ansturm vorzubereiten.

Kategorisierbar sind die Tipps in eine Vorbereitungsphase ( September – mitte Oktober ), einer Hochphase die sich dann bis in den November zieht, der “ Endspurt “ Phase im Dezember und natürlich nicht zu verachten, die Nachweihnachtsphase in der es gilt z.B. Gebote und Strategien wieder nach unten anzupassen.

AdWords Check 1: Keywords erweitern
Bei den meisten Shops und Produkten bietet es sich an, neue Keywords mit Weihnachtsbezug zu erstellen z.B. statt „Schokoalde“ passend zur Weihnachtszeit „Weihnachtsschokolade“
Auch allgemeinere Keywordoptionen und alle Keywordmatchingstufen zu nutzen kann sich lohnen, um das hohe Suchvolumen abzuschöpfen. Weiterhin alle Keywords abdecken vom Short- bis zum Longtail.

AdWords Check 2: Weihnachtliche Anzeigentexte
Schreibt schöne Anzeigentexte z.B. in mehrstufiger Kommunikationsstrategie. Benutzt Sitelinks, Callout Extensions und die neuen Stuctured Snippets. Holt eure Kunden mit Emotion und Vorfreude aufs Fest ab!
Nutzt z.b Labels, um nach dem Weihnachtsgeschäft alle Anzeigen wieder schnell umstellen zu können.

AdWords Check 3: Budget Check
Sprecht mit euren Kunden oder euren Vorgesetzten und prüft wieviel Budget ihr noch zusätzlich aufstocken könnt.

AdWords Check 4: Anpassung der Gebote
Über Weihnachten wird viel Bewegung in den Adwords Auktionsdaten sein. Beobachtet, ob eure profitablen Keywords weiterhin auf guten Plätzen stehen und passt gegebenenfalls eure Gebote so da, das ihr weiterhin auf profitablen Positionen gelistet seit. Vorsicht im Umgang mit Bidmanagementsystemen. Diese können eure Gebote bei falscher Strategie ins unermessliche nach oben bieten.

AdWords Check 5: Prüft eure Remarketing Listen
Nutzt eure Daten! Entwickelt gezielt Werbebotschaften für Besucher der letzten 2 Monate , um sie zur Weihnachtszeit wieder in den Shop zu holen.
Bietet Rabatte an, entwickelt Bundles und Sonderangebote und versetzt eure Seite in den Weihnachtsmodus!
Von Google bereitgestelltes dynamisches Remarketing bietet eine perfekte Möglichkeit, Käufer gezielt über die vorab angesehenen Artikel anzusprechen!

AdWords Check 6: Passt die Google Extensions an
Ähnlich wie bei den Tipp mit den Ads, können die Sitelinks spezifische Informationen über eure Weihnachtsaktion enthalten.
Setzt eure Sitelinks mit Weihnachtsbezug um (z.B. spezielle Aktionen, USPs, Lieferzeit…). Weiterhin habt ihr die Möglichkeit über die Call Extension oder den Google Callouts weitere Highlight zu setzen.

AdWords Check 7: Beobachtet euren Wettbewerb
Schaut euch eure direkten Wettbewerber an, wie schalten diese Ihre AdWords Anzeigen, welche weiteren Maßnahmen haben Sie getroffen ( Versandkostenfreiheit? Wunschlieferdatum? ) Zusätzlich gibt es in der Vorweihnachtszeit große Rabattaktionen. Bekannt sind z.b der Black Friday und der Cyber Monday.
Cyber Monday: Start 01.12.2014, besonders stark von Amazon durchgeführt, mittlerweile erweitert auf eine Woche.
Der Black Friday: 28.11.2014, wird von vielen Online Shops durchgeführt.

AdWords Nachweihnachts Check: Alles zurück auf 0!
Zieht eure Budget auf ein Normalmaß zurück und regelt eure CPCs nach unten. Extra angelegte AnzeigenAds zum Thema Weihnachten bitte pausieren oder anpassen.
Bietet das Geschäftsmodell des Kunden Umtausch-Umsatz-Potentiale? Dann idelaerweise dazu Anzeigen schreiben und für einige Tage ausliefern lassen.

Google selbst hat ebenfalls eine Weihnachts – Checkliste für Werbetreibende. Allerdings ist diese aus dem Jahr 2014 und ich hoffe es wird auch eine für 2015 bereitgestellt.