Search Engine Optimization Toolkit

Search Engine Optimization Toolkit

ein wirklich cooles neues Tool was uns hier von Microsoft zur Verfügung gestellt wird und dazu völlig kostenlos ist. Sie können damit recht bequem einfach eine Webseite analysieren und sich Tipps anzeigen lassen wie, und vor allem wo man seine Seite verbessern kann. Die Software untersucht verschiedenste Arten von Fehlern unter anderem: Broken Links, HTML Fehler, Fehlende H1 Tags, Canonical Tags und vieles mehr.

Das SEO Toolkit können Sie hier runterladen. Nach dem Download erscheint ein Fenster, in dem Sie auswählen können, was Sie als nächstes tun wollen.

SEO Toolkit

Um eine Analyse Ihrer Webseite zu machen, würde ich euch empfehlen, auf “ Create a new Analysis “ zu gehen um eine SEO Betrachtung Ihrer Webseite vorzunehmen. Danach einfach auf OK drücken und das Tool seine Arbeit machen lassen. Je nach Größe und Url´s der Seite kann die Analyse schon ein wenig Zeit in Anspruch nehmen.

SEO Toolkit Overview

Außer dem Tab Report Overview gibt es noch weitere Tabs, Violations, Content, Performance und Links.

Schauen wir uns kurz mal die Violations an, die sicher am Interessantesten sind.

SEO Toolkit Vioaltions

Das Toolkit unterscheidet nun in Informationen, Warnungen und tatsächlichen Fehlern! Per Doppelklick kann man sich alle Fehler im Detail nochmals anschauen.

Im Bereich Content werden z.B. Duplicate Content Inhalte, kaputte Links, doppelte Keywords etc. gefiltert, auch hiermit kann man super seine Onpage Fehler abstellen.

SEO Toolkit - Content

Unter dem Reiter Performance bekommen Sie heraus, wo sich langsame Webseiten befinden oder Seiten mit vielen Ressourcen. Da auch die Lade Geschwindigkeit ein KO SEO Kriterium ist, gilt es auch hier besonderen Wert darauf zu legen und seine Seiten performant zu gestalten.

SEO Toolkit - Performance

Zu guter letzt schauen wir uns den Bereich der Links an:

SEO Toolkit - Links

Sie finden hier Ihre Seiten mit den meisten ausgehenden Links, Ihre Redirects, Links die von Ihrer robots.txt geblockt werden und die einzelnen Linktiefen.

Zum Abschluss können Sie um die Daten für Sie skalierbar und auswertbar zu machen alle Informationen per CSV exportieren. Bauen Sie sich danach eine Excel Liste am besten mit Filter oder Pivot um direkt mit der Abarbeitung Ihrer Violations zu beginnen.

Viel Spaß 🙂