Checkliste für Product Listing Ads

PLA-Gartenhaus

PLA-Gartenhaus

Checkliste und Tipps für Product Listing Ads

Will man als Händler die neuen kostenpflichtigen Product Listing Ads erfolgreich nutzen, sollte man einige Dinge beachten um auch tatsächlich sichtbar zu sein. Ging es früher auf dem kostenlosen Google Shopping Weg muss man nun dafür das Merchant Center mit seinem kostenpflichtigen Google AdWords Account verknüpfen und über dieses dann die neuen PLA´s ( Product Listing Ads aussteuern ).

Wichtig sind folgende Hinweise und Quick & Dirty Tipps:

 

  • Jeder Online Marketing Manager einer Agentur oder Online Marketing Fachleute die intern arbeiten, sollten sich mit der Funktionsweise der neuen Aussteuerung vertraut machen.
  • Schnell sein, aktuell sind noch nicht alle E-Commerce Shops mit den neuen Product Listing Ads am Markt. Gerade jetzt in der Anfangszeit sind noch Traffic und Umsatzpotenziale zu holen, gerade für Nischenprodukte dürfte es aktuell aufgrund des noch sehr geringen cpc Preises interessant sein, seine Produkte schnell über die PLA´s auffindbar zu machen.
  • Datenqualität am Feed sicher stellen. Achten Sie auf bestmögliche Qualität hinsichtlich Ihrer Produktdaten und reichern Sie den Feed mit allen Spezifikationen an, die ihr Sortiment hergibt. Eine sehr informative Auflistung finden Sie auf der Produkt Feed Spezifiaktionsseite von Google. Halten Sie auf alle Fälle ihre Daten aktuell, pflegen Sie richtige und sinnige Beschreibungstexte, pflegen Sie ordentliche Produktbilder und Preise.
  • Finetuning und Segmentierung ihrer Produkte im Produktdatenfeed. Achten Sie darauf, wie Sie eventuell passende Produktgruppen im Adwords Konto in passende Anzeigegruppen zusammenfassen können. Ich würde Ihnen raten keine pauschale Vollaussteuerung des Feed vorzunehmen. Nehmen wir an auf Ihrer Webseite gibt es eine Marken Kategorie mit Subkategorien einzelner Marken, dann kan ihr Feed diese auslesen und Sie können z.B. Anzeigegruppen bilden Anzeigegruppe 1 = Subkategorie 1 usw. Kombinationen sind möglich aus: Attributen, Produkttyp, Zustand und Marke. Über Erfolg und Misserfolg Ihrer Kampagnen wird entschieden, ob es Ihnen gelingt, die PLA´s auf Ihre individuelle Werbung abzustimmen.
  • PLA mit anderen Promotions koordinieren ist auch möglich. Sie können z.B. Rabatte und Promotions mit in die Anzeige aufnehmen lassen. Natürlich wirkt sich das extrem positiv auf die CTR ( Click Through Rate ) und/oder Ihren Conversions

So und jetzt viel Spaß beim Optimieren eurer Produktfeeds!

 

PSM Export CSV

PREISSUCHMASCHINEN – ANFORDERUNGEN an die EXPORT CSV

Welcher Online Marketing Manager kennt es nicht! Man betreut einen E-Commerce Shop, oder man hat selbst einen und möchte nun seine Shopdaten auf verschiedene Produkt- und Preissuchmaschinen exportieren. So, nun beginnen schon die Probleme 🙂 Jeder der Anbieter möchte eine anderst aufgebaute CSV Datei bekommen. Ich habe euch mal ein paar grundsätzliche must haves und optionale Spalten aufgeschrieben um euch die Produktexporte “ hoffentlich zukünftig etwas zu erleichtern. Dazu möchte ich euch ans Herz legen, bei mehr als 3 angebundenen Produkt- und Preisportalen nicht auf ein entsprechendes Tool zu verzichten. Ich habe sowohl mit Soquero als auch mit BeezUp bis dato sehr gute Erfahrungen gemacht!

Produkt und Preissuchmaschinen
Produkt und Preissuchmaschinen

Technisches:

–          UTF-8 – Format!

–          Spalten-Trenner entweder „ ; “ oder „ | “

–          Chron-Job läuft jede Stunde durch

–          Produkte: nur aktive, d.h. lieferbare und bestellbare Produkte exportieren.

MUSS- Spalten:

–          product_id

–          titel

–          ean

–          url_path

–          image

–          description

–          shipping_cost

–          delivery_time

–          category_path

–          category_1,

–          category_2,

–          category_3,

–          category_n…

–          price (hier price_old, wenn kein special_price)

–          brand/manufacturer

–          availibility

–          isbn (falls Bücher)

–          price_old (streich-preis)

–          size

 

KANN -Spalten:

–          gender (Herren, Damen, Unisex)

–          age_group (Erwachsene, Kinder)

–          weight

–          color

–          shoes_size

–          material

–          short_derscription

–          condition (neu, gebraucht)

–          manufacturer_number (MPN)

–          currency

–          image_small

–          image_medium

–          tax

 

Im Allgemeinen gilt: alles exportieren was der Shop her gibt!

Je mehr Spalten/Info desto besser!