Google Abfrage Hilfen

Für euch eine kleine Auflistung wie man im Bereich SEO ein paar nette und coole Abfragen machen kann, die einem helfen kann Mitbewerber zu untersuchen, neue Keywords zu finden, Rankings auf bestimmte Keywords zu finden, Linkstrategien zu entwickeln und vieles mehr.

Abfrage was kann man damit machen? Beispiel
+ mehrere Begriffe suchen schuhe+kaufen
Begriffe ausschließen schuhe-kaufen
„“ Exakte Suchanfrage „Schuhe kaufen“
~ Synonyme finden ~schuhe
* Wildcard schuhe*
SEO Abfragen was kann man damit machen? Beispiel
allinanchor Mehrere Keywords im Linktext suchen allinanchor: schuhe online kaufen
allintext Mehrere Keywords im Content suchen allintext: schuhe online kaufen
allintitle Mehrere Keywords im Title ermiteeln allintitle: schuhe online kaufen
allinurl Mehrere Keywords in URL suchen allinurl: schuhe online kaufen
cache Website im Google Cache cache:www.xyz.de
filetype Bestimmte Dateiformate finden schuhe filetype: pdf
inanchor Ein bestimmtes Keywords im Linktext inanchor: schuhe
inpostauthor Einen Artikel eines bestimmten Autors finden inpostauthor: ralf pressler
intext Ein Keyword im Content finden intext: sänger
intitle Ein Keyword im Webtitle finden intitle: mannheim
inurl Ein Keyword in der URL finden intitle: entertainer
site Indexierte Seiten einer Domain finden site: www.onlinemarketing-spezialist.de

 

Merchant Center Integration in AdWords

Für Kunden, die Produktanzeigen verwenden, können jetzt Daten aus dem Merchant Center direkt im AdWords-Konto angezeigt werden. Abrufbar sind beispielsweise Informationen zur Datenqualität in den Feeds und zur letzten Aktualisierung. Damit kann man sich einen Überblick zu den Merchant Center-Daten direkt im AdWords-Konto verschaffen.

 Google Merchant AdWords

Voraussetzung für für die Anzeige der Daten ist, dass das Merchant Center-Konto mit dem AdWords-Konto verknüpft ist. Danach kann man die Übersicht unter “Tools und Analysen” > “Merchant Center” abrufen.

Nach dem Abruf von Google Analytics Kennzahlen, ein weiterer nützlicher und wichtiger Schritt in Richtung Vernetzung aller “ Google Daten „!

AdWords Merchant Daten Produktebene

Internetagentur Stuttgart

Internetagentur NETFORMIC

Stuttgarter E-Commerce Agentur NETFORMIC GmbH realisiert Google Ranking-Erfolge durch gezieltes Suchmaschinen-Marketing

E-Commerce ist auf dem Vormarsch – immer mehr Verbraucher erledigen ihre Einkäufe lieber über das Internet, als persönlich im Einkaufszentrum. Schließlich bietet der Onlinehandel erhebliche Vorteile: zum einen ist es sehr viel bequemer zu Hause vor dem PC nach geeigneten Produkten zu suchen, als in einem überfüllten Kaufhaus, zum anderen wird in Onlineshops direkt nach der Auswahl eines Produkts die Verfügbarkeit angezeigt.

Doch gerade weil der Onlinehandel populär ist wie nie, ist es umso wichtiger, dass Shopbetreiber in Sachen Online-Marketing aufrüsten – denn was nützt ein Onlineshop, wenn er über Google, Yahoo und Co. nicht gefunden wird?

Die Internetgentur NETFORMIC GmbH aus Stuttgart erhöht die Sichtbarkeit der Onlineshops ihrer Kunden durch gezieltes und ganzheitliches Online-Marketing. Im Bereich SEO gilt es, SEO-Texte so zu formulieren und zu platzieren, dass Onlineshops in den gängigen Suchmaschinen gefunden und auf den vorderen Positionen gerankt werden. So werden Endverbraucher, die nach einem Produkt suchen, dass der jeweilige Onlineshop anbietet, auch tatsächlich auf diesen gelenkt, wodurch der Shopbetreiber größere Umsätze erzielen kann.

Mit einem umfassenden Know How in Sachen Online-Marketing, entwickeln die NETFORMIC Experten für jeden Kunden eine individuelle Lösung was die Suchmaschinenoptimierung angeht.

Um eine gewinnbringende E-Commerce Lösung zu garantieren, müssen viele Komponenten beachtet werden: die Auswahl des Shopsystems, pre-Sales-, Sales- und after-Sales-Prozesse, die Anbindung an Warenwirtschaftssysteme, ERP-Lösungen und Vertriebsplattformen. Die Stuttgarter E-Commerce Agentur NETFORMIC GmbH kann auf jahrelange Erfahrung in diesem Bereich zurückblicken und entwickelt für jeden Kunden eine individuelle E-Commerce Lösung.

Kunden der NETFORMIC E-Commerce Agentur können in Sachen Benutzerfreundlichkeit auf ganzer Linie überzeugen. Bereits zweimal konnten NETFORMIC-Kunden und den begehrten Shop-Usability-Award gewinnen – 2012 räumte www.fashion5.de in der Kategorie Mode ab, 2008 setzte sich www.fahrrad.de in der Kategorie Produktdarstellung durch.

Die Experten der NETFROMIC GmbH verstehen es außerdem, komplexe Backend-Prozesse zu optimieren und durch gezielte Integration verschiedenste E-Commerce Lösungen effizient nach vorne zu bringen.

Anzeigenerweiterungen Google AdWords

Anzeigenerweiterung
Anzeigenerweiterung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Für euch eine kleine Eintsteigerübersicht über die Anzeigenerweiterungen in einem Google AdWords Account:

1. ) die Standorterweiterung

Zur Einrichtung von Standorterweiterungen für eine neue oder zuvor erstellte Kampagne gibt es mehrere Möglichkeiten:

  • Google Places-Konto mit der Kampagne verknüpfen
  • Der Kampagne eine Adresse manuell hinzufügen
  • Erweiterung aus einer anderen Kampagne verwenden (kampagnenübergreifende Erweiterung)

2. ) Anruferweiterung

super sinnvoll z.B. bei mobil ausgerichteten Kampagnen, da man dort per touch direkt z.B. auf den Support leiten kann.

Anruferweiterungen verfügen über unterschiedliche Merkmale, abhängig von den Geräten, auf die Ihre Kampagne ausgerichtet ist (wie z. B. Mobiltelefone oder Computer und Tablets).

  • Auf High-End-Mobilgeräten (wie z. B. iPhones und Android-Geräte mit vollständigem Internet-Browser): Kunden, die auf die Google-Suche, die Sprachsuche, die Google Mobile App oder Google Maps Mobile zugreifen, können auf Ihre geschäftliche Telefonnummer klicken.
  • Auf Desktop-Computern oder Laptops: Ihre geschäftliche Telefonnummer wird nur dann angezeigt, wenn Sie Anruferweiterungen mit Weiterleitungsrufnummern verwenden.

3. ) Sitelinks

Gute Sitelinks in seine AdWords Anzeigen zu platzieren kann schnell die CTR in die Höhe schießen lassen. Kategorisieren Sie also sinvoll und wählen Sie gut strukkturierte Sitelinks aus.

Mit der Anzeigenerweiterung Google Sitelinks können Sie Links zu weiteren Seiten Ihrer Website angeben, die zusätzlich zur Zielseite unter dem Anzeigentext angezeigt werden. Sitelinks erscheinen in Anzeigen über und unter den Google-Suchergebnissen. Sie können bis zu zehn Sitelinks erstellen und diese aktivieren, wenn Sie die Kampagneneinstellungen auswählen. Auf dem Tab Anzeigenerweiterungen Ihres AdWords-Kontos können Sie den Linktext und die URLs bearbeiten sowie die Leistung von Anzeigen mit Sitelinks einsehen.

Welche Vorteile bieten Sitelinks?

Nachfolgend werden einige Gründe dafür aufgeführt, dass Sie Sitelinks zu Ihren Anzeigen hinzufügen sollten:

  • Verknüpfungen anzeigen: Kunden können beliebte oder wichtige Bereiche Ihrer Website sofort sehen und anklicken.
  • Arbeitsaufwand minimieren: Erstellen Sie Sitelinks unabhängig von Ihren Textanzeigen, indem Sie sie auf der Seite mit den Kampagneneinstellungen aktivieren. Es müssen also keine neuen Textanzeigen erstellt oder vorhandene Anzeigen bearbeitet werden, um Sitelinks hinzuzufügen.
  • Sitelinks einfach aktualisieren: Ändern Sie den Linktext und die URLs nach Belieben und halten Sie Ihre Anzeigen so in Bezug auf Rabattaktionen und Sonderangebote auf dem neuesten Stand.

4. ) Product Ads – Produkterweiterungen

Mithilfe von Produkterweiterungen können Sie Ihr vorhandenes Google Merchant Center-Konto verwenden, um direkt in Suchanzeigen bei Google für Ihre Produkte zu werben. Sofern die Such-Werbenetzwerk-Option aktiviert ist, werden Ihre Produkte auch in Anzeigen bei Google Bilder und Google Shopping beworben. Sie können auch auf m.google.com erscheinen, sofern ein High-End-Mobilgerät mit vollwertigem Internetbrowser verwendet wird. Produkterweiterungen erscheinen nicht auf anderen Websites im Such-Werbenetzwerk oder im Display-Netzwerk.

Funktionsweise von Produkterweiterungen

Wenn Ihre AdWords-Anzeige geschaltet wird und Ihr Google Merchant Center-Konto ein Produkt enthält, das für die Suchanfrage des Nutzers relevant ist, können zusammen mit Ihrer Anzeige Produkterweiterungen mit Bildern, Titeln und Preisen Ihrer relevantesten Produkte erscheinen. Der Nutzer kann auf ein Produktbild oder einen Link klicken, um die Zielseite aufzurufen, die in Ihrem Merchant Center-Konto für dieses Produkt aufgeführt ist.

Preisgestaltung für Produkterweiterungen

Alle Klicks werden mit demselben Preis berechnet, unabhängig davon, auf welche Links in einer Anzeige geklickt wird. Das bedeutet, dass Ihnen bei jedem Klick eines Nutzers auf einen beliebigen Link in Ihrer Anzeige der gleiche Cost-per-Click (CPC) berechnet wird. Dabei ist egal, ob es sich um die Haupt-Zielseite in Ihrer Ziel-URL oder um eine der Produktangebotslisten handelt, die Teil der Anzeige sind.

Klickt ein Nutzer in einer Anzeige auf mehrere Links, wird dies als doppelter (ungültiger) Klick behandelt und Ihnen nicht in Rechnung gestellt. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in den häufig gestellten Fragen zuungültigen Klicks.

Ebenso werden Ihnen keine Kosten berechnet, wenn ein Nutzer die Plusbox maximiert, um weitere Anzeigeninformationen zu lesen. Klickgebühren fallen nur für Klicks auf Links innerhalb der Anzeige an.

5. ) Profilerweiterungen

Anzeigen mit Empfehlungen für die Google+ Seite schalten

Mit Google+ können Nutzer Webinhalt einfach mit anderen teilen. Wenn Sie Ihre Google+ Seite mit Ihren Anzeigen verlinken, kann Google mehr Empfehlungen für Ihr Unternehmen von Ihren Kunden und Befürwortern anzeigen. Dadurch wird die Bekanntheit Ihres Unternehmens in sozialen Netzwerken gestärkt und die Relevanz erhöht.

Durch Profilerweiterungen können Sie Ihre Google+ Seite mit Ihren AdWords-Anzeigen verlinken.

6. ) Mobile Apps Erweiterung

Mit den Erweiterungen für mobile Apps können Sie Anzeigen um einen Link zu einer mobilen Anwendung (eine so genannte mobile App) in einem von zwei App-Shops ergänzen: Google Play oder Apple App Store. Dadurch können sich Ihre potenziellen Kunden über Ihre mobile App informieren und diese installieren. Bei Anzeigen, die eine Erweiterung für mobile Apps enthalten, können die Nutzer entweder durch einen Klick auf den Anzeigentitel Ihre Website aufrufen oder über den Link unter der Anzeige direkt zur App-Shop-Seite für die mobile App wechseln.

Über die Erweiterung für mobile Apps

Wie bei allen anderen Anzeigenerweiterungen auch können Sie mithilfe der Erweiterung für mobile Apps Ihre Anzeigen um zusätzliche Informationen ergänzen. Mit der Erweiterung für mobile Apps können Sie einen direkten Link zu Ihrer mobilen App einfügen. Dadurch haben potenzielle Kunden die Möglichkeit, sich einfach über Ihre mobile App zu informieren und diese herunterzuladen.

Im Gegensatz zu Sitelinks, mit deren Hilfe Sie mehrere Links zu verschiedenen Seiten Ihrer Website hinzufügen können, kann pro Textanzeige jeweils nur eine Erweiterung für mobile Apps dargestellt werden. Sobald Ihre mobile App in einem App-Shop verfügbar ist, können die Nutzer entweder durch einen Klick auf den Anzeigentitel Ihre Website aufrufen oder über den Link zur App-Shop-Seite wechseln (Google Play oder Apple App Store).

7. ) Dynamic Search Ads – Dynamische Suchanzeigen

Dynamische Suchanzeigen verwenden, erstellen und optimieren

Während bei den meisten Suchanzeigen anhand von Keywords festgelegt wird, wann sie in der Google-Suche erscheinen, werden bei dynamischen Suchanzeigen keine Keywords verwendet. Stattdessen werden diese Anzeigen automatisch auf der Grundlage des Inhalts Ihrer Website geschaltet. Sie müssen daher weder Keywords auswählen noch uns benachrichtigen, wenn Sie auf Ihrer Website eine Seite hinzufügen oder entfernen. Außerdem ist es nicht erforderlich, für jede Produktseite Ihrer Website eine separate Anzeige zu erstellen.

Vorteile von dynamischen Suchanzeigen

Die maximale Wertschöpfung erzielen Sie mit dynamischen Suchanzeigen wahrscheinlich dann, wenn Sie eine Website mit Hunderten oder Tausenden von Produkten, Dienstleistungen und Einträgen betreiben, die sich häufig ändern. Im Folgenden führen wir einige wesentliche Vorteile von dynamischen Suchanzeigen auf:

  • Zeitersparnis: Es ist nicht mehr erforderlich, zu jedem einzelnen Produkt auf Ihrer Website Keywords, Gebote und Anzeigentexte hinzuzufügen. Stattdessen wird mithilfe des organischen Suchindex von Google für Ihre Website ermittelt, welche Suchanfragen für die Produkte auf Ihrer Website relevant sein könnten.
  • Schaltung relevanter Anzeigen: Wenn die Suchanfrage eines Kunden für Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung relevant ist, generiert das System dynamisch eine Anzeige mit einem Anzeigentitel, der Wörter aus der Suchanfrage des Kunden und die Zielseiten-URL enthält.
  • Kontrolle Ihrer Kampagne. Sie können Anzeigen auf der Grundlage Ihrer gesamten Website oder auf der Basis bestimmter Kategorien oder Seiten anzeigen. Oder Sie können verhindern, dass Ihre Anzeigen für Produkte geschaltet werden, die Sie vorübergehend nicht auf Lager haben.

Anstelle von Keywords werden Inhalte Ihrer Website-Domain für die Ausrichtung Ihrer Anzeigen auf Suchanfragen verwendet. Hierzu ermitteln wir anhand des organischen Google-Suchindex für Ihre Website, welche Suchanfragen für die Produkte und Dienstleistungen, die auf dieser Website angeboten werden, relevant sein könnten. Das bedeutet, dass Ihre Website nicht separat gecrawlt werden muss. Indem Sie dynamische Anzeigenziele erstellen, teilen Sie uns mit, ob AdWords für die Ausrichtung Ihrer Anzeigen alle Seiten oder nur bestimmte Bereiche Ihrer Website verwenden soll. Dynamische Anzeigenziele können Ihre gesamte Website oder nur bestimmte Bereiche umfassen. Nachfolgend werden einige Beispiele hierfür aufgeführt:

  • Seiten, die zu bestimmten Kategorien gehören
  • Seiten, deren Titel bestimmte Wörter enthalten
  • Seiten, deren URLs bestimmte Zeichenfolgen enthalten
  • Seiten, die bestimmte Wörter enthalten

Google Optimierungstool für Display Kampagnen

Puuuh beim lernen für die im Januar anstehende Google Display und Youtube Prüfung bin ich über einen interessanten Google Artikel bzw. Google Video gestoßen, dem Optimierungstool für Display Kampagnen.

Das Optimierungstool für Display-Kampagnen im GDN

Funktion

Das Optimierungstool für Display-Kampagnen ist ein neues Tool, das die Ausrichtung und Gebotsfestlegung für die Kampagnen im Google Display-Netzwerk automatisch verwaltet und so zu mehr Conversions führt. Sie legen einfach Ihren gewünschten Cost-per-Acquisition (CPA) fest. Das Optimierungstool für Display-Kampagnen ermittelt dann automatisch die besten Placements, um die Conversions basierend auf Ihren CPA-Zielen zu steigern.

Vorteile

Mit dem Optimierungstool für Display-Kampagnen sparen Sie Zeit und steigern Ihren Umsatz. Das Tool verwendet die Google-Algorithmen zum Prognostizieren, Testen und Optimieren von Kampagnen. So können Sie sich auf Ihr Kerngeschäft konzentrieren, in dem Wissen, dass Ihre CPA-Ziele erfüllt werden.

Verfügbarkeit

Dieses Tool ist derzeit nur für eine kleine Gruppe von Werbetreibenden verfügbar. Es wird jedoch in den kommenden Monaten weiteren Werbetreibenden zur Verfügung gestellt. Wenn Sie zu den Werbetreibenden gehören, die bereits Zugriff auf das Tool haben, wird für Ihre Kampagne auf dem Tab „Einstellungen“ der Link „Automatische Kampagnenoptimierung“ angezeigt.

AdWords Anzeigen messen

AdWords Anzeigen messen

Erfahren Sie, wie Sie den Erfolg Ihrer AdWords-Anzeigen messen können und wie man diese Ergebnisse nutzten kann, um die Leistung von AdWords-Anzeigen weiter zu verbessern. Speziell für Beginner und Neueinsteiger gibt es tolle Lern Videos von Google im Channel auf Youtube. Das ganze ist nicht als stupider Podcast sondern als sehr ansprechendes Video erstellt worden. Sie bekommen in dem AdWords Video wirklich die einfachsten Basics für Ihre Anzeigen erklärt.

Google AdWords Editor 9.9

Adwords Editor 9.9

AdWords Editor Version 9.9

Ich glaube ich muss an dieser Stelle nicht mehr erwähnen, wie sinnvoll und wichtig der Google AdWords Editor gerade bei großen Konten ist. Man kann schnell, effizient offline arbeiten oder sich Änderrungsdateien hin- und herschieben, sodaß mehrere Leute gleichzeitig arbeiten können. Anbei die wichtigsten Neuerungen mit dem Update auf die Version 9.9
Adwords Editor 9.9

Einstellungen für das Google Display-Netzwerk

Flexible Reichweite: Die Version 9.9 von AdWords Editor enthält die unten stehenden Aktualisierungen zum Display-Netzwerk. Weitere Informationen

  • Vereinfachte Optionen auf Kampagnenebene: Wählen Sie „Aktiviert“ oder „Deaktiviert“ aus.
  • Bessere Kontrolle auf Ebene der Anzeigengruppe: Wählen Sie für jede Anzeigengruppe Reichweiteneinstellungen im Display-Netzwerk für Anzeige, Keywords, Placements, Themen, Interesse und Remarketing, Geschlecht und Alter aus.

Aktualisierungen importieren/exportieren

Werbenetzwerkeinstellungen beim CSV-Import: Mit der neuen Spalte für Netzwerke können Sie die Einstellungen für Display-Netzwerk und Such-Werbenetzwerk auf Kampagnenebene aktualisieren. Weitere Informationen

Ähnliche Anzeigen importieren: Geben Sie an, wie importierte Anzeigen, die sich nur anhand ihrer URL-Felder von bestehenden Anzeigen unterscheiden, im AdWords Editor gehandhabt werden sollen. Diese Änderung wurde aufgrund von Feedback zu Version 9.8.1 vorgenommen. Weitere Informationen

Aktualisierte Kampagneneinstellungen

Ausrichtung auf BlackBerry-Geräte: Ab sofort können Sie Kampagnen gezielt auf BlackBerry-Geräte zusammen mit Android, iOS und webOS ausrichten. Wählen Sie dazu auf dem Tab „Kampagnen“ neben „Geräte“ die Option „Bearbeiten“ aus. Weitere Informationen

Optionen für das Such-Werbenetzwerk: Wählen Sie auf dem Tab “ Kampagnen“ im Menü „Such-Werbenetzwerk“ die Option „Nur Google-Suche“,“Google und Such-Werbenetzwerk“ oder „Deaktiviert“ aus. Diese Änderung ist nur textbezogen und wirkt sich nicht auf die Einstellungen der aktuellen Kampagne aus.Weitere Informationen

Anzeigenrotation: Ab jetzt gibt es auf dem Tab „Kampagnen“ im Menü „Anzeigenrotation“ die Einstellung „Unendliche Anzeigenrotation“. Weitere Informationen

Kleinere Aktualisierungen

Unterstützung des ID-Attributs in den Produktzielen: Erstellen Sie produktspezifische Ziele mithilfe von Produkt-IDs aus einem Merchant Center-Feed. Weitere Informationen

Spalten im Keyword-Manager: Die neue Spalte mit den monatlichen Suchanfragen ersetzt die bisherigen Spalten für die monatlichen globalen Suchanfragen und die monatlichen lokalen Suchanfragen. Die Spalte mit Anzeigen/Suche % ist jetzt nur noch auf dem Tab für suchbasierte Keywords vorhanden. Weitere Informationen